• LinkedIn Social Icon
  • Twitter Social Icon

Meet us

Our network

Contact

IT Management Partner St.Gallen AG (ITMP) | Oberer Graben 6 | 9000 St.Gallen, Switzerland

© 2017 by ITMP

Datenschutz

Informationen zur Datenverarbeitung

 

 

1.    Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen

 

 Verantwortlicher ist: 

ITMP Deutschland GmbH

c/o WeWork Atrium Tower

Eichhornstraße 3

10785 Berlin

Germany

 

Geschäftsführer: Martin Boob

 

 

2.    Verarbeitung personenbezogenen Daten

Bei jeder Anfrage, die jemand an die ITMP richtet, bei der Angebotserstellung oder beim Abschluss und der Durchführung eines Vertrages, verarbeitet die ITMP personenbezogen Daten. Darüber hinaus verarbeitet die ITMP personenbezogene Daten u.a. auch zur Erfüllung gesetzlicher Pflichten, zur Wahrung eines berechtigten Interesses oder aufgrund einer erteilten Einwilligung. 

 

Dabei handelt es sich um folgende Kategorien personenbezogener Daten:

 

Anrede

Vorname, Nachname

Adresse

Telefonnummer

E-Mail-Adresse

Vertragsstammdaten, insbesondere Vertragsnummer

Rechnungs- und Umsatzdaten

Zahlungsdaten und Kontoinformationen

Account-Informationen, insbesondere Registrierung und Logins

Staatsangehörigkeit

Video- oder Bildaufnahmen

 

3.    Datenquellen

Die ITMP verarbeitet personenbezogene Daten, die sie von ihren Kunden, Dienstleistern und Lieferanten erhält sowie aus folgenden Quellen:

 

Handels- oder Vereinsregistern

Konzernunternehmen

 

4.    Zweck und Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Insbesondere unter Beachtung der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sowie aller weiteren maßgeblichen Gesetze, verarbeitet die ITMP personenbezogene Daten:

 

4.1.aufgrund einer vom Kunden, Dienstleister oder Lieferanten erteilten Einwilligung (Art. 6 Abs.1 a DS-GVO)

In den folgenden Fällen verarbeitet, erhebt und übermittelt die ITMP auf der Grundlage der freiwillig erteilten Einwilligung ihrer Kunden, Dienstleister und Lieferanten personenbezogene Daten: 

 

Versendung eines E-Mail-Newsletters

personalisiertes Newsletter-Tracking

Veröffentlichung einer Kundenreferenz (Name und Bild)

 

4.2.zur Erfüllung eines Vertrags (Art.6 Abs. 1 b DS-GVO)

Die ITMP verwendet personenbezogene Daten zur Vertragsdurchführung. Hierzu gehören insbesondere:

 

der Vertragslebenszyklus: Von der vertragsbezogenen Kontaktaufnahme über die Leistungserbringung und Abrechnung, der Abwicklung von Gewährleistungsansprüchen bis hin zur Vertragsbeendigung

laufende Kundenbetreuung

Forderungsmanagement

 

4.3.zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 c DS-GVO) oder im öffentlichen Interesse (Art. 6 Abs. 1 e DS-GVO)

Die ITMP unterliegt als Unternehmen verschiedenen rechtlichen Verpflichtungen. Zur Erfüllung dieser Verpflichtungen kann eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich sein.

 

Kontroll- und Meldepflichten

Prävention/Abwehr strafbarer Handlungen

 

4.4.aufgrund eines berechtigten Interesses (Art. 6 Abs. 1 f DS-GVO)

In bestimmten Fällen verarbeitet die ITMP personenbezogene Daten zu Wahrung eines berechtigten Interesses:

 

Direktwerbung oder Markt- und Meinungsforschung

Kundendatenverwaltung im Konzernverbund

Konsultation von und Datenaustausch mit Auskunfteien 

Gewährleistung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebs

 

5.    Weitergabe von Daten an Dritte

Zur Erfüllung vertraglicher und gesetzlicher Pflichten kann die ITMP personenbezogene Daten gegenüber verschiedenen öffentlichen oder internen Stellen sowie externen Dienstleistern offenlegen:

 

5.1.Unternehmen im Konzernverbund:

IT Management Partner St. Gallen AG (ITMP)

Oberer Graben 6

9000 St.Gallen

Switzerland

 

5.2.Externe Dienstleister:

Die ITMP arbeitet mit den folgenden externen Dienstleistern zusammen:

 

IT-Dienstleister (z.B. Wartungsdienstleister, Hosting-Dienstleister)

Druckdienstleister

Telekommunikationsdienstleister

Beratungs- und Consulting-Dienstleister

Dienstleister für Marketing oder Vertrieb

Webhosting-Dienstleister

Wirtschaftsprüfer

 

5.3.Öffentliche Stellen:

Für den Fall einer gesetzlichen Mitteilungspflicht übermittelt die ITMP personenbezogene Daten an Dritte, z.B. an:

 

Finanzbehörden

Zollbehörden

Sozialversicherungsträger

 

6.    Übermittlung von Daten an Länder außerhalb der Europäischen Union (sog. Drittländer)

Länder außerhalb der Europäischen Union (und des Europäischen Wirtschaftsraums „EWR“) handhaben den Schutz von personenbezogenen Daten anders als Länder innerhalb der Europäischen Union. Für die Verarbeitung Ihrer Daten setzt die ITMP auch Dienstleister ein, die sich in Drittländern außerhalb der Europäischen Union befinden. Es gibt aktuell keinen Beschluss der EU-Kommission, demzufolge solche Drittländer allgemein ein angemessenes Schutzniveau bieten. 

 

Die ITMP hat daher besondere Maßnahmen getroffen, um sicherzustellen, dass personenbezogene Daten in solchen Drittländern ebenso sicher wie innerhalb der Europäischen Union verarbeitet werden können. Mit Dienstleistern in Drittländern schließt die ITMP die von der Kommission der Europäischen Union bereitgestellte Standard-Datenschutzklauseln ab. Diese Klauseln sehen geeignete Garantien für den Schutz personenbezogener Daten bei Dienstleistern in Drittländern vor. 

 

Dienstleister der ITMP in den USA sind darüber hinaus nach dem EU-US Privacy Shield-Abkommen zertifiziert.

 

7.    Dauer der Speicherung

Die ITMP speichert personenbezogene Daten, solange es zur Erfüllung der gesetzlichen und vertraglichen Pflichten erforderlich ist.

 

Sollte eine Speicherung der Daten für die Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten nicht mehr erforderlich sein, werden die Daten gelöscht, es sei denn, deren Weiterverarbeitung ist zu folgenden Zwecken erforderlich:

 

Erfüllung handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungspflichten.

Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der gesetzlichen Verjährungsvorschriften. Nach den Verjährungsvorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) können diese Verjährungsfristen in manchen Fällen bis zu 30 Jahre betragen, die regelmäßige Verjährungsfrist beträgt drei Jahre.

 

 

8.    Betroffenenrechte

Jede betroffene Person hat das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DS-GVO, das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DS-GVO, das Recht auf Löschung nach Art. 17 DS-GVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art.18 DS-GVO, das Recht auf Widerspruch aus Art. 21 DS-GVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Art. 20 DS-GVO. Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG.

 

8.1.Widerspruchsrecht

 

Welches Recht haben Sie im Falle einer Datenverarbeitung aufgrund Ihres berechtigten oder öffentlichen Interesses?

Sie haben gem. Art. 21 Abs.1 DS-GVO das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs.1 e DS-GVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) oder aufgrund Art. 6 Abs.1 Buchst. f DS-GVO (Datenverarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses) erfolgt, Widerspruch einzulegen.

 

Im Falle Ihres Widerspruchs verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

 

Welches Recht haben Sie im Falle einer Datenverarbeitung zur Betreibung von Direktwerbung?

Sofern wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie gem. Art. 21 Abs.2 DS-GVO das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen.

 

Im Falle Ihres Widerspruchs gegen die Verarbeitung zum Zwecke der Direktwerbung werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.

 

8.2.Widerruf der Einwilligung

Die Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten kann jederzeit widerrufen werden. Ein Widerruf  wirkt nur für die Zukunft. 

 

8.3.Auskunftsrecht

Kunden, Dienstleister und Lieferanten der ITMP können Auskunft darüber verlangen, ob die ITMP ihre jeweiligen personenbezogenen Daten gespeichert hat. Auf Wunsch erfolgt in diesen Fällen Mitteilung darüber: 

 

um welche Daten es sich handelt, 

für welche Zwecke die Daten verarbeitet werden, 

wem diese Daten offengelegt werden,

wie lange die Daten gespeichert werden und 

welche weiteren Rechte dem Kunden, Dienstleister oder Lieferant in Bezug auf diese Daten zustehen. 

 

8.4.Weitere Rechte

Darüber hinaus haben Kunden, Dienstleister und Lieferanten das Recht auf Berichtigung falscher Daten oder auf Löschung ihrer jeweiligen Daten. Wenn kein Grund für die weitere Speicherung besteht, wird die ITMP solche Daten löschen. Die Kunden, Dienstleister und Lieferanten können auch jeweils verlangen, dass die ITMP alle personenbezogenen Daten, die sie der ITMP bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format entweder ihnen oder einer Person oder einem Unternehmen ihrer Wahl zur Verfügung gestellt werden.

 

Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DS-GVO i.V.m. § 19 BDSG). 

 

8.5.Wahrnehmung von Rechten

Zur Wahrnehmung der Rechte können Kunden, Dienstleister und Lieferanten jeweils die ITMP unter den angegebenen Kontaktdaten unter Ziff. 1 kontaktieren. 

 

 

9.    Bereitstellung von personenbezogenen Daten

 

Ohne diejenigen personenbezogenen Daten, die für die Durchführung eines Vertragsverhältnisses erforderlich sind und aufgrund gesetzlicher Vorgaben zwingend erhoben werden müssen, kann die ITMP das Vertragsverhältnis nicht durchführen und/oder abwickeln.

 

10.Änderungen der vorliegenden Informationen

Sollte sich der Zweck oder die Art und Weise der Verarbeitung personenbezogener Daten wesentlich ändern, wird die ITMP diese Informationen rechtzeitig aktualisieren und ihre Kunden, Dienstleister und Lieferanten rechtzeitig über die Änderungen informieren.